Sternzeichen Krebs und Fisch

Krebs und Fisch

Die zwei Wasserzeichen scheinen fĂŒreinander geschaffen. Sie ergĂ€nzen sich in jeder Hinsicht geradezu optimal. Die einzige Gefahr ist der fehlende RealitĂ€tssinn.

Da die Sternzeichen Krebs und Fisch gefĂŒhlsbetonte Wasserzeichen sind, stehen die Chancen fĂŒr eine harmonische Beziehung nicht schlecht . Beide gelten als kreativ, ideenreich und fantasievoll. UnglĂŒcklicherweise tendieren auch beide Tierkreiszeichen dazu, in ihre eigene Fantasiewelt zu entgleiten 


Diese Tatsache bildet auch die grĂ¶ĂŸte Gefahr fĂŒr diese Partnerschaft. Wenn sich die zwei TrĂ€umer allerdings zusammentun, dann können sie wunderschöne Luftschlösser bauen. Doch auch hierbei besteht die Gefahr, dass sie den Boden unter den FĂŒĂŸen verlieren und bloß noch in ihrer Traumwelt leben. Die Herausforderungen der Wirklichkeit verdrĂ€ngen sie geschickt, sodass die Probleme nach und nach immer grĂ¶ĂŸer werden!

Wachsend Isolation

FĂŒr die Sternzeichen Krebs und Fisch ist das jedoch nicht der einzige Gefahrenherd. Die beiden Geschöpfe sind sich selbst genug und tendieren dazu, um sich herum alles zu vergessen. So kann es sich durchaus ergeben, dass sie ihren Freundeskreis vernachlĂ€ssigen und in eine wachsende Isolation schlittern.

Was zu Beginn einer Beziehung nicht ungewöhnlich ist, kann bei diesen beiden Wasserzeichen jedoch viele Monate anhalten. Wenn sie nicht aufpassen und sich nach einer gewissen Zeit wieder unters Volk mischen, verlieren sie leicht den Anschluss. Ihre Freunde schreiben sie zunehmend ab – und kommt es irgendwann zu einer Trennung, dann haben sie absolut niemanden 


Sternzeichen Krebs und Fisch

Wenn man von dieser Gefahr absieht, stehen die Chancen fĂŒr eine glĂŒckliche und idyllische Zukunft fĂŒr die beiden allerdings sehr gut. Krebs und Fisch greifen einander hilfreich unter die Arme und ergĂ€nzen einander nahezu perfekt. Der zurĂŒckhaltende Fisch ist mit den ĂŒblichen Problemen des Alltags nicht selten ĂŒberfordert – und das gilt schon fĂŒr banale Herausforderungen. Umso mehr benötigt er jemanden, der ihn auch bei diesen Fragen unterstĂŒtzt.

Das Sternzeichen Krebs ist nicht nur ausgesprochen fĂŒrsorglich, sondern auch ausreichend geduldig, um dem Fisch die nötige Hilfe zukommen zu lassen. Was die zwei Sternzeichen darĂŒber hinaus gemeinsam haben, ist die Sehnsucht nach einem idyllischen Heim, das sie zusammen gestalten und als ihre Burg nutzen. Dieses sollte jedoch nicht zu entlegen sein, um der drohenden Isolation vorzubeugen 


Wachsam bleiben

Die Sternzeichen Krebs und Fisch demonstrieren jedoch auch, dass es sogar in einer derartigen Vorzeigebeziehung Schwierigkeiten geben kann! Der Fisch hat ein offenes und freundliches Wesen – so herzlich, dass er den Krebs manchmal eifersĂŒchtig macht. Dieser konzentriert sich hundertprozentig auf seinen Schatz und reserviert sĂ€mtliche GefĂŒhle fĂŒr ihn. Da ist es unerlĂ€sslich, dass sich die zwei Wasserzeichen aufeinander einstellen. Wenn sie nicht wachsam bleiben, sind Streitigkeiten einfach unvermeidlich!

Zum Zank kommt es auch, wenn der Fisch die UnterstĂŒtzung des hilfsbereiten Krebses nicht annehmen will. Da der Fisch oft in einer Fantasiewelt lebt, nimmt er Probleme anders wahr als der Krebs. Dieser hat dafĂŒr allerdings kein VerstĂ€ndnis und fĂŒhlt sich brĂŒskiert. Wenn das öfter vorkommt, dann kann es leicht sein, dass die Innigkeit zwischen den Wasserzeichen verlorengeht. Dann lĂ€sst der Krebs seine Aufmerksamkeit anderen zukommen. SpĂ€testens dann ist eine Aussprache dringend nötig, um das Problem in den Griff zu bekommen!

Ein Kommentar “Sternzeichen Krebs und Fisch”

  • Adele

    says:

    Sehr geehrte Clara!

    Ich bin nicht mehr die JĂŒngste. Aber ich möchte die Gelegenheit nutzen, um Ihnen mitzuteilen, dass alles, was Sie da schreiben, stimmt! Ich bin als Krebs-Frau seit nunmehr 51 Jahren mit einem wunderbaren Fisch-Mann verheiratet. Wir lernten uns zu einer Zeit kennen, als die freie Liebe beworben und alle gesellschaftlichen Normen ĂŒber Bord geworfen wurden. Keiner von uns beiden konnte etwas damit anfangen, denn fĂŒr uns war Treue nicht verhandelbar. Und keiner von uns konnte sich etwas anderes vorstellen als eine monogame Langzeitbeziehung.

    Ich behaupte nicht, dass das eine besser wĂ€re als das andere: Es schien einfach fĂŒr UNS besser! Und nach all den Jahren kann ich sagen, dass wir uns damals nicht irrten! Wir haben im Laufe der Jahrzehnte so viele Beziehungen in unserer Umgebung scheitern gesehen. Und wir sind die Einzigen in unserem ganzen Freundeskreis, deren Partnerschaft bis heute gehalten hat. Das hat natĂŒrlich mit gewissen Werten und Prinzipien zu tun. Ein Teil davon ist aber zweifellos auch der Tatsache geschuldet, dass Krebs und Fisch eine wunderbare Kombination darstellen! Ich hoffe, dass meinem Mann und mir noch viele gesunde Jahre bleiben!

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert